ARBEIT INKLUSIV! – INKLUSIONSBERATUN

Es ist normal verschieden zu sein!

Die Freckenhorster Werkstätten GmbH bietet Menschen mit geistigen und psychischen Beeinträchtigungen die aktive Teilhabe am Arbeitsleben. Wir finden, dass das eine klasse Idee ist! Die umfangreichen Erfahrungen der Werkstätten verbunden mit einer Vielzahl von Kontakten zu den unterschiedlichsten Betrieben ermöglicht einen reibungslosen Einstieg oder Wiedereinstieg in die Arbeitswelt. Der Job in einem Unternehmen bringt mehr Unabhängigkeit und bietet auch die Chance zur beruflichen Weiterentwicklung.

Die Inklusionsberatung „ARBEIT INKLUSIV.“ hat uns mit ihrem Konzept direkt überzeugt. Deshalb wird unser Keinachtsbaum, als flex und fix, neben den kleinen Manufakturen auch in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gefertigt. Uns ist wichtig, dass unsere Mitarbeiter mit Spaß in der Produktion arbeiten und die tollen handgearbeiteten Ergebnisse zeigen, wie viel Liebe in ihnen steckt.

Auch ich, Ralf Ostendarp (Geschäftsführer und Mitgesellschafter der Treelivery GmbH & Co. KG) aber auch als Vater einer „gehbehinderten“ Tochter, stehe hinter diesem Konzept. Aus persönlichen aber auch aus beruflichen Erfahrungen kenne ich bereits seit über 20 Jahren die zu meisternden Hürden eines Menschen mit Behinderung – sie begleiten meine Tochter (gehbehindert und an einen Rollstuhl „gebunden“) bereits seit ihrer Geburt. Ich habe von Anfang an nichts unversucht gelassen, ihr den Weg zur aktiven Teilnahme am Alltagsleben zu ermöglichen. Daher weiß ich, wie schwer oftmals der Einstieg in das Berufsleben für Menschen mit Behinderungen sein kann. Mit der Inklusionsberatung wird für die Klienten jeweils ein individuelles Förder- und Eingliederungskonzept, das auf einen Übergang in den Allgemeinen Arbeitsmarkt abzielt, entwickelt. Die Arbeit in der Freckenhorster Werkstätten GmbH ist für viele der erste Kontakt mit einem Unternehmen und bietet durch die Unterstützung mehr Sicherheit und eine umfangreiche Vorbereitung für die Zukunft.